Ab in die Schweiz

Die Schweiz ist ein Urlaubsland, das ihr unbedingt auch mal besucht haben solltet. Und zwar nicht nur im Winter zum Skifahren! Und auch nicht nur, wenn ihr hohe Berge erklimmen wollt. Nein, einfach mal im Sommer als Erholungsurlaub. Die urige Landschaft, die schroffen Felsen und die wunderschöne Alpenlandschaft geben eurem Geist ganz neuen Input und lassen euch eure Alltagssorgen einfach vergessen. Wie kann man auch angesichts einer solch beeindruckenden Landschaft etwas anderes tun als zu staunen. Lasst also hin und wieder mal den Strandurlaub weg und sucht euch neue Eindrücke! Manche sagen auch, die Schweiz hat etwas Spirituelles und man kann dort neue Energie tanken.

Leukerbad und Albinen – es gibt viel zu entdecken

Burgerbad thermal baths, Leukerbad

von Jess & Peter [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Leukerbad ist ein bekannter Wintersport- und Thermalkurort. Und liegt recht hoch, nämlich zwischen 1400 und 2700 m. Die Anfahrt ist also auch schon recht abenteuerlich, wenn auch auf gut befestigten Straßen, aber man hat viel zu gucken als Beifahrer. Der Fahrer sollte sich lieber auf die Strecke konzentrieren. Der Ort ist schon seit der Römerzeit bekannt für heiße Quellen, die heilend und schmerzlindernd wirken.

Leider wurde Leukerbad schon oft von schweren Lawinen getroffen. Das war aber alles zwischen 1719 und 1767. Erst nach 1830 ging es mit dem Tourismus los, als ein guter Lawinenschutz errichtet worden war. Der Prunk und Luxus der damaligen Zeit ist an vielen klassizistischen Bauwerken, sprich Hotels, zu bewundern. Viele wissen das gar nicht, aber dieser Ort gilt als Vorreiter des Schweizer Tourismus.

Die reichen Gäste blieben irgendwann aus, das machte aber nichts, man richtete sich neu auf die Mittelschicht und Familien aus. 1957 wurde die Luftseilbahn Leukerbad-Gemmipass gebaut. Mit ihr kann man sehr komfortabel die Gemmiwand besuchen ohne beschwerliche Wanderung. In den 1980er Jahren wurde auch das bekannte Burgerbad mit seinem Außenbecken und der schönen Anlage erbaut.
Das Skigebiet Torrent ist sicher vielen Lesern ein Begriff. Es hat über 50 km Pisten zum Austoben. Eine Seilbahn fährt zur Rinderhütte, die Drehpunkt der Anlagen ist. Im Sommer locken viele Wandermöglichkeiten und spannende Kraxel- und Kletterpfade für die Kinder.
Die Albinen sind ein Bergdorf ganz in der Nähe. Hier konnten die Bewohner mehrere Jahrhunderte lang nur zu Fuß über Bergleitern in das nächste Dorf. Sie waren Selbstversorger und verließen das Dorf nur, wenn es nicht anders ging. Heute ist das Dorf für den Tourismus erschlossen und es gibt zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten mit ganz urigem Flair. Dieser Ort führt einen in eine andere Zeit und bringt uns zum Nachdenken. Im Winter lockt er viele Ski-Touristen an.

Ab in die Schweiz

Die Schweiz ist einfach ein Ort, an dem die Uhren noch anders ticken. Die atemberaubende Natur macht auch aus den Schweizern einen ganz eigenen Menschenschlag. Natürlich nimmt der Schweizer vieles mit mehr Ruhe und Gelassenheit und kommt so auch zum Ziel. Daran können wir hektischen Deutschen uns ruhig mal ein Beispiel nehmen, oder nicht?
Wenn ihr mehr Infos über die Schweiz und seine zahllosen Sehenswürdigkeiten erfahren wollt, dann schaut euch doch mal im Online-Magazin Denkmalpflege-Schweiz um. Hier bekommt ihr viele Insidertipps und Hintergrundwissen. Es geht vor allem um Schweizer Denkmäler und Sehenswürdigkeiten. Ihr lernt die Schweiz so von einer anderen Seite als im Reisebüro kennen und könnt eure ganz individuelle Reise planen.

Ein Gedanke zu „Ab in die Schweiz

Schreibe einen Kommentar zu Julieseale Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eight ÷ = one