Flohsamen hilft bei vielen Darmbeschwerden

Desert indianwheat (Plantago Ovata) (14395740991)

von Joshua Tree National Park (Desert indianwheat (Plantago Ovata)) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Bei dem im Handel als „Flohsamen“ bezeichneten Produkt handelt es sich normalerweise um Samen oder Samenschalen der Pflanze „Plantago ovata“, einer Wegerichart. Diese ähnelt dem heimischen Spitzwegerich, wächst aber vor allem in Halbwüsten und anderen Trockengebieten auf dem afrikanischen und asiatischen Kontinent. Von dort aus hat sie sich auch in verschiedenen Ländern Amerikas eingebürgert. In Asien, insbesondere Pakistan und Indien, wird sie landwirtschaftlich angebaut. Trotz ihrer Bevorzugung trockener Standorte, ist sie auf gelegentliche Bewässerung durch Regen angewiesen. Nach der Blüte entwickeln sich kleine Ähren, die wenige Millimeter große, ovale Kapseln tragen, in denen die braunen oder gelben Samen enthalten sind.

Die Schalen der Flohsamen werden sowohl in der Nahrungsmittelindustrie als auch traditionell zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Beides beruht auf ihrer Fähigkeit durch erhebliche Wasseraufnahme aufzuquellen. Werden Flohsamenschalen gegen Durchfall eingesetzt, bewirkt die starke Wasseraufnahme eine Eindickung des Stuhls und kann daher ein Nachlassen des Durchfalls hervorrufen. Umgekehrt führt die Einnahme der Schalen durch diese Wasseraufnahme auch zu einer Volumenzunahme des Stuhls, der deshalb besser ausgeschieden werden kann, wenn Leidensdruck durch hartnäckige Verstopfungen besteht. In beiden Fällen sollte selbstverständlich auch nach der Ursache der Beschwerden geforscht werden, insbesondere wenn die Probleme länger andauern. Flohsamenschalen als natürliches Heilmittel verbinden jedoch einen guten Wirksamkeitsnachweis mit nur wenigen Nebenwirkungen und Kontraindikationen.

Neben diesen schon länger bekannten Anwendungsgebieten werden auch weitere Möglichkeiten erforscht. So gibt es erste Studien, die auf einen positiven Effekt bei entzündlichen Darmerkrankungen und Reizdarm hinweisen, weil sie zum einen Gallenflüssigkeiten zu binden imstande sind, zum anderen die Bakterienzusammensetzung des Darms verbessern könnten. Des Weiteren werden Versuche in der Adipositasforschung unternommen, bei denen die quellenden Schalen genutzt werden, um ein besseres Sättigungsgefühl zu erreichen. Zudem gibt es Hinweise darauf, dass sie die körpereigene Synthese von Cholesterin vermindern können und sich deshalb günstig auf den Cholesterinspiegel des Bluts auswirken. Weitere Infos zu Flohsamen findet ihr im Flohsamen-Ratgeber.

K.K.

2 Gedanken zu „Flohsamen hilft bei vielen Darmbeschwerden

  1. Hallo,
    erstsmal super Artikel! Ich mische mir jetzt schon seit gut einem Jahr Flohsamenschalen in mein morgendliches Müsli, und ich muss sagen, dass ich seit dem überhaupt keine Verdauungsprobleme mehr habe. Habe jetzt auch schon verschiedene Produkte ausprobiert. Über die Seite http://flohsamen-kaufen.net hab ich die besten Produkte gefunden.
    Mit freundlichen Grüßen Wolfgang

  2. Es stimmt! Flohsamen helfen wirklich sehr gut bei Darmbeschwerden. Wobei Flohsamen durch ihre aufquellende Wirkung, den Darm reinigen. Ich habe Flohsamenschalen im Zuge meiner Darmreinigung kennengelernt und füge nun auch morgens ein löffel Flohsamenschalen zu meinem Müsli hinzu. http://darmsanierungkur.com/flohsamenschalenpulver-wirkung-und-anwendung/ hier steht auch nochmal gut erklärt was für eine Aufgabe die Flohsamenschalen bei einer Darmreinigung haben. Jeder der irgendwelche Beschwerden hat soll sie mal ausprobieren. Ihr habt wirklich nichts zu verlieren. Wenn ihr auch immer ausreichend Trinkt gibt es auch keine Nebenwirkungen.

    Viele Grüße
    Cora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

two × four =