Im Alter schön sein

darksouls1 / Pixabay

Concealer, Foundation, CC-Creams – das sind alles Begriffe, mit denen junge Frauen um sich schmeißen und deren Verwendung youtube-Stars wie Shirin David für ihre eigene Generation in unzähligen Variationen vorstellen. Man könnte fast den Eindruck haben, es ist ein bisschen der Beauty-Wahn ausgebrochen, seit es junge Youtuberinnen gibt, die sich selbst beim Schminken und Verwandeln aufnehmen.

Für das männliche Geschlecht, wenn es sich nicht gerade um Maskenbildner handelt, sind diese Videos oft nur lustig. Denn die Damen schmieren und cremen Schicht über Schicht übereinander, pinseln, malen tupfen und am Ende kommen noch feuchte Schwämmchen dazu. Zugegeben, der Aufwand wirkt oft nicht nur übertrieben, er ist es auch. Aber es macht den Beauty-Queens halt auch Spaß. Nicht immer ist das Ergebnis besser als der Originalzustand. Was oft fehlt ist allerdings der Mittelwert, nämlich, wie sehen die Damen mit reduziertem Make-up aus? Also nur ein bisschen Abdeckcreme und Puder plus Wimperntusche oder andere Variationen. Oft würde das schon reichen. Aber man liebt natürlich Spektakuläreres, um es auf youtube zu präsentieren.

Was aber all diese Produkte bei der älteren Generation bewirken können, bekommt kaum jemand mit. Ältere Damen schminken sich wesentlich seltener als junge, zwischen 20 und 30. Das hat natürlich etwas Ironisches, denn die jungen Damen sehen meist auch ungeschminkt hübsch, frisch und gesund aus. Die Haut ist eh noch glatt. Trotzdem sind junge Frauen oftmals regelrecht schminksüchtig, eben angestachelt von ihren Idolen auf Youtube und den vielen Beauty-Blogs.

 

Weniger ist mehr – am schönsten wirkt Natürlichkeit

Die große Auswahl an modernen Beauty-Produkten reizt zum Ausprobieren und Anwenden. Wenn dann noch Werbeverträge winken, schmiert man sich natürlich gerne mal probeweise verschiedene Make-Ups und Essenzen aufs Antlitz.

Dabei ist nur eines wichtig für ein tolles Endergebnis: Die Haut sollte ebenmäßig wirken und gegebenenfalls sollten die Wangen hervorgehoben werden und etwas Frische ins Gesicht gezaubert werden. Dann werden noch Augen, Lippen und Augenbrauen betont. Fertig. Eine solch einfache Variante findet man in den trendigen Schmink-Tutorials aber kaum. Es müssen mindestens 3 Schichten auf die Haut. Sie soll vollständig abgedeckt werden, auch bei jungen Damen, die im Grunde eine schöne, makellose Haut haben. Aber es heißt ja beim TV nicht umsonst „Maske“. Heut schminkt man sich wie die Filmstars, einfach das ganze Gesicht zu. Wer das gut beherrscht, wirkt noch natürlich schön. Die Gefahr ist aber halt, dass man aussieht wie eine Schaufensterpuppe oder wie ein Travestie-Star.

Von den Abdeckprodukten reicht im Grunde eines, das dem Gesicht einen ebenmäßigen Teint verleiht. Darüber einen Hauch Puder und alles mit Feuchtigkeitsschwämmchen gefestigt. Dann entscheidet man, ob noch Augen oder Mund besonders betont werden sollen.

Natürlich wirken dramatische Augenlider mit langen, künstlichen Wimpern toll. Für den Alltag sind sie aber halt etwas übertrieben.

Wer Schminkmuffel ist, aber trotzdem mithalten will, kauft sich eine deckende Tagescreme oder CC-Cream (Werbetipp:L’Oréal Paris Gesichts Make-up Nude Magique CC Cream Anti-Rötung / Abdeck Makeup gegen Hautunebenheiten / 1er Pack ). Wer häufig rote Flecken hat, nimmt eine grüne Abdeckcreme oder greift zum grünen Abdeckstift. Auch die Concealer-Palette (Werbetipp: Maybelline New York Instant Anti-Age Effekt Concealer Der Löscher Auge, 03 Fair, 1er Pack (1 x 6,8 ml) mit diversen Produkten ist hilfreich.

Dass das absolute Gegenteil vom Beauty-Wahn, nämlich sich gar nicht mehr zu schminken, auch nicht die beste Alternative ist, sehen Sie hier in den folgenden Videos. Eine ganze Reihe älterer Damen, die ungeschminkt verhärmt, krank und vor allem unzufrieden und frustriert wirken, verwandeln sich auf einmal in schöne Schwäne. Und das größte Wunder daran ist: Sie fangen an charmant zu lächen, mit den Augen zu zwinken und wirken absolut sympathisch und umwerfend. Was ein bisschen oder mehr Make-up so alles bewirken kann!! Die Wirkung sollte man wirklich nicht unterschätzen. Und besonders an Tagen, wo man sich besonders schlecht, frustriert oder genervt fühlt, hilft der Griff zum Farbtöpfchen ganz bestimmt.

 

eißt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− one = six