Produkt zur Rückenentspannung – ohne Therapeut und Partner

Online-Worker sitzen viel zu viel und viel zu lang. Die Stunden vergehen, ohne dass man es merkt. Volle Konzentration auf den Bildschirm ist angesagt. Wenn wir es übertrieben haben, ist es meist zu spät. Der Rücken meldet sich oder andere Erkrankungen entstehen. Meist muss der Rücken noch nicht einmal schmerzen. Es können zahlreiche andere Krankheitssymptome auftreten, die letztendlich nur mit verspannten Muskeln und / oder eingeklemmten Nerven zu tun haben. Meldet sich mal wieder das Kreuz oder Nacken macht man freiwillig Pause vom Bildschirm – geht ja nicht anders. Dann nimmt man sich vor, mal wieder mehr für den Rücken zu tun und Lockerungsübungen einzulegen. Das hält man dann eine Weile durch, bis man wieder in den alten Trott verfällt.

Am besten wäre es, wir würden ein regelmäßiges Programm absolvieren, bestehend aus geeigneten Rückenübungen, Sport und Massage sowie Lockerung. Das wäre wirklich am besten ….. 😉

Wie kriegt man verkrampfte Muskeln wieder locker?

Machen die Muskeln einmal dicht, hilft oft gar nichts mehr. Besonders nach ungewohnter körperlicher Anstrengung und Belastung merkt der Schreibtisch-Arbeiter, dass er relativ unbelastbar ist. Stundenlanges Möbelrücken, Gartenarbeit, Kisten schleppen und ähnliches machen sich erst am nächsten Tag mit Schmerzen, Verspannungen und anderen Symptomen bemerkbar. Nicht jeder hat Kreuz- oder Nackenschmerzen, die Verspannung kann sich auch anders bemerkbar machen. Beispielsweise durch Schwindel- oder Migräne-Attacken. Dauerhaft eingeklemmte Nerven im Nackenbereich führen zu solchen Beschwerden. Dass man eigentlich die ganze Zeit verspannt ist, merkt oft erst ein Physiotherapeut.

Arbeitet man also viel in ein und derselben Körperposition sollte man sich hin und wieder lockern, aufstehen, gehen und sich eine Massage gönnen. Eine Massage während der Arbeitszeit? Wie das denn? Eigentlich sollte das jeder Arbeitgeber erlauben, denn das hält seine Leute gesund. Allerdings sollte dies auch nicht zur lustigen Massage-Orgie ausarten, denn nicht jeder möchte von jedem durchgeknetet werden. Kommt noch hinzu, dass ungeübte Personen mehr Schaden als Nutzen anrichten. Auch die netten kleinen Hilfsmittel zur Massage wie handliche Roller oder kleine Massagebälle erfordern einen Partner, der nicht immer greifbar ist. Wie hilft sich der Büro-Worker nun selbst? Da gibt es doch tatsächlich einige praktische Helferlein, die noch nicht einmal teuer sind.


Der Rückenmassageroller Seilroller Massageroller Roller Massagerollband Rücken aus Holz mit Kunststoffnoppen *Top Qualität* kostet lediglich 5,99 Euro ist aus massivem Holz gearbeitet und mit stacheligen Kunststoffnoppen ausgestattet, die Verspannungen schön lösen können. Der Roller fördert die Durchblutung, regt den Stoffwechsel an und ist einfach eine Wohltat für zwischendurch. Er hat 7 Achsen und 14 Noppen-Rollen, betätigt wird er durch Zugseile. So kommt man an jede verspannte Stelle des Rückens und kann auch den Nacken einbeziehen.

Amazon bietet neben diesem Modell noch einige Varianten, die ganz aus Holz gefertigt sind, aber ohne die Noppen gearbeitet sind. Reine Rollen sind auch angenehm für die Massage, die stacheligen Noppen haben aber noch einen besseren Massage-Effekt.

Langer Rede, kurzer Sinn: Der praktische kleine Helfer sollte einfach zur Büro-Ausstattung gehören. Vielleicht ist er auch ein nettes kleines Adventsgeschenk oder Inhalt des Adventskalenders? Zum Vergleich: Andere Massage-Geräte sind nicht dazu geeignet, dass die rückenschmerzgeplagte Person sich damit selbst behandeln kann. Meist bekommt man nur Roller mit kurzem Griff, mit denen man zwar Muskeln, Bauch und Nacken lockern kann – nicht aber den Rücken, wo bekannterweise die Hexe sitzt.

Bildrecht: Amazon.de

JFP

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eightundeighty ÷ = 44