biz-boots 20

return on investment,
oder was warren buffet tun würde …

„der hat’s ja leicht, der hat geld wie heu und eine fehlinvestition kostet ihn höchstens einen lacher!“

auch er hat mal klein angefangen, was hat er getan, wie ist er vorgegangen …

liste aller bizboots

SteenJepsen / Pixabay

er hat an sich selbst geglaubt, heißt, in sich selbst investiert. und er hat ein auge für schnäppchen (das können durchaus „ladenhüter“ und sogar insolvenzen sein), hat diese auf potenzial geprüft oder ihnen wert verliehen = sie groß gemacht.

er hat niemals in luftblasen investiert – wen oder was er gefördert hat, von dem hat er gefordert. er sah die „versteckten“ chancen und gab ihnen fundament. damit hielt er seine risiken in grenzen und fuhr enorme renditen ein.

zeit für dich, lieber biz-boots-leser, deine pläne und unternehmungen, deine werkzeuge und „organe“, deine basis und dich selbst einer gründlichen prüfung und einer aufwertung zu unterziehen …

investment hat nicht immer mit geld zu tun, und der markt ist nur zweiter in der entscheidungskette.
kybernetes nimmt zur kenntnis, (er)findet neue perspektiven, weht permakulturell und fährt dann den wohlverdienten roi ein.

das alte sprichwort, „erst die arbeit, dann das spiel“, erweist in konstruktiv-systemischer hinsicht als völlig falsch.
und so spielt warren hoffenlich noch lange mit großem vergnügen und immensem roi.

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

threeundsixty − 55 =