Archive

Traubenkernöl: Kleine Kerne ganz groß

Beim Anblick von Weingärten denken die meisten Menschen an leckeren Weiß- oder Rotwein. Doch schon die alten Römer, denen wir die Verbreitung der Weinstöcke in Europa verdanken, wussten um den Wert der kleinen Kerne im Inneren. Die Weintraubenkerne, die beim Keltern des Weins als „Abfall“ übrig bleiben, können zu einem gesunden und schmackhaften Öl verarbeitet werden: dem Traubenkernöl. Und die Römer fanden auch heraus, dass das Öl nicht nur nussig-aromatisch schmeckt sondern speziell für die Haut eine wahre Wohltat ist. Traubenkernöl macht damit aus den vermeintlich unnützen Weintraubenkernen eine wertvolle Spezialität.

Wunderschön, aber unglücklich: Instagramstar gibt auf

Traurig

200.000 youtube-Follower, 500.000 auf Instagram – ein Traum für viele Beauty- und Fashion-Bloggerinnen, doch Essena O’Neill gab ihn nun auf. 3 Jahre ihres Lebens hat sie nun damit verbracht, immer schön, schlank und top gestylt zu sein – für Fotos. Und die Bestätigung durch Likes und Follower. Nun hat sie genug von der Scheinwelt und sieht ein, „social media has nothing do to with your real life“. Ihr Mega-Erfolg bescherte ihr keine Zufriedenheit und kein glückliches Leben.

Ginkgo – Schönheit mit ungeahnten Heilkräften


Der Ginkgobaum gilt als Schönheit der Pflanzenwelt, hat aber auch ungeahnte Heilkräfte. Der Ginkgo ist eine uralte Pflanzenart, die schon vor den Dinos auf der Welt war. Ende des 17. Jahrhunderts konnte man mit Erstaunen feststellen, dass der Ginkgo nicht ausgestorben war, sondern in Japan noch Exemplare davon standen.

Allroundtalent Erdnussöl


Heute stehen uns in der Küche viele verschiedene Öle zur Verfügung, die je nach Geschmack eingesetzt werden können. Eines davon ist Erdnussöl, ein Extrakt aus Erdnüssen. Diese wurden schon vor rund 2000 Jahren in Brasilien kultiviert und traten von dort ihre Reise zunächst nach Afrika an. Sie werden heute in Westafrika und Südamerika sowie im asiatischen Raum angebaut und in die ganze Welt exportiert. Deutschland kommt aufgrund seiner klimatischen Bedingungen nicht für den Anbau in Frage.

Manukahonig – leckeres Heilmittel

Obwohl von einigen Völkern schon seit Menschengedenken eingesetzt, wurde die Wirkung des Manuka-Honigs und der Südseemyrte erst vor ca. 30 Jahren entdeckt. Die Maori wussten zwar um die heilenden Kräfte, doch hierzulande war die Pflanze weitestgehend unbekannt.

Die Geschichte des Honigs

Anfang des 19. Jahrhunderts haben Missionare die Honigbiene nach Neuseeland gebracht – und so entstand der Manukahonig, dessen Wirkstoffe ein natürliches Antibiotikum sind.
Die TU Dresden hat den Inhaltsstoff nachgewiesen, der die antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung besitzt: Methylglyoxal.

Antifaltencremes für Männer

Ja, richtig gelesen, auch das starke Geschlecht tut heute etwas gegen Falten. Mann muss es ja nicht übertreiben und auch Botox ist bei Ihm reichlich übertrieben und unpassend, aber was spricht denn gegen eine wirksame und gute Crème, die der Haut gibt, was sie braucht und schädliche Umwelteinflüsse in Schach hält?

Es muss auch nicht immer der Klassiker Nivea sein, auch wenn Deutschlands Fußballkönig Jogi hartnäckig und erfolgreich für Nivea wirbt (die Einkäufe auf Amazon von Nivea-Produkten für Männer stiegen während der WM sprunghaft an). Doch mal ehrlich, Nivea ist sicherlich gut und bewährt – aber soll die Konkurrenz wirklich gar nichts draufhaben? Die meisten Männer greifen nur gerne zu Nivea, weil die Marke ihnen schon seit Kindheit vertraut ist. Wer sie mag, darf sie nutzen, aber auch Mann sollte ein wenig experimentieren und ausprobieren, ob ein anderer Hersteller nicht auch Gutes für die männliche Haut bereithält.

Dudu Osun Seife: das „schwarze Gold“ aus Afrika

Afrikanische Dudu Osun ® * Seife macht Menschen glücklich, die sich natürliche Körperpflegemittel wünschen. Der Griff zu dieser Seife hat sogar schon Hautprobleme wie Akne, andere Hautunreinheiten, schuppige, zu trockene oder fettige Haut verbessern helfen. Aber auch normale Haut profitiert von ihr. Dudu Osun Seife verdankt ihre hautpflegenden Eigenschaften ihren komplett pflanzlichen Bestandteilen und ihrer jahrhundertealten unveränderten, weil bewährten Rezeptur. Das schwarze Stück Seife duftet dazu wunderbar holzig mit einem leicht erdigen Anklang.

Der Begriff „Dudu Osun“ bedeutet übrigens „schwarz“ und eine Baumart. Er stammt aus der Sprache Yoruba, die hauptsächlich im Südwesten von Nigeria und gelegentlich in Togo und Benin gesprochen wird.

Selbstbräuner – mit dem Danish Beauty Award 2014 ausgezeichnet

 

Der PHYTO SUN super soin autobronzant corps Selbstbräuner 150 ml von Sisley

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Zumindest kann man in heimischen Gefilden nicht mehr so gut an seiner knackigen Bräune arbeiten wie noch im Juli. Auch wer frisch aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, hat es gerade schwer, die gesunde Gesichtsfarbe zu erhalten. Moment mal – gesund? Bräune ist nicht unbedingt gesund.. Das stimmt. Bräune ist wirklich nur in Maßen gesund. Die Sonneneinstrahlung tut uns vor allem dann gut, wenn wir unreine oder sensible Haut haben. Mit ein wenig Bräune bekommt jeder einen schönen Teint und einfach eine einheitliche Hautfarbe.