biz-boots 09

weltpolizei-marketing

oder doch besser mit paul watzlawick,
„wenn die lösung das problem ist/wird “ …

liste aller biz-boots

geralt / Pixabay

die bösen buben machen es so,
“ah, da ist ein problemchen, das uns gar nichts angeht, mischen wir uns ein,
verstärken wir es …
(wo es keines gibt, verursachen wir eins),
ruinieren so viel wir können,
schieben alles den anderen in die schuhe,
und gewinnen daran …“

das hat keine ethik, keine moral,
und geht auf dauer nicht gut.

obwohl …

ein punk
t der oben genannten „strategie“
ist mehr als erlaubt

und ein guter verkäufer:

menschen wissen meist, was sie möchten,
(oft nicht einmal das)
und nur selten, was sie brauchen.

künstlichen nutzen
zu geben,
kritik-punkte und hypothetische risiken zu nennen und dann zu entkräften,
ist mehr als verpackung.

vorwegnahme von neuen,
vielleicht unbekannten problemen und freuden
ist wegweiser, entscheidungshilfe
und oft echte lösung

nehmen wir an, du überlegst …

ob du dich tätowieren lassen sollst,
hast wunsch und bedenken,
und vergleichst die studios in deiner stadt.

jeder ein toller künstler!
jahrelange erfahrung,
portfolios und modelle im highend,

endlich einer
:
tattoos, gesellschaftsfähig und ohne reue
(unterseiten und/oder mit blog!)

dann erfährst du
bestätigung und zerstreung deiner bedenken,
alles über
geschichte,
tinten, hygiene-standards, nadeln, verordnungen,
medizinische einwände, studien
tattoo-pflege, tattoos im alter,
aufkleben, aufmalen im vergleich zu permanent,
neue alternativen,
entfernung,
statistiken,
sogar akupunktur-, trigger-punkte, marmas, srotas und reflexzonen finden erläuterung.

der kennt sich aus,
mit dem red ich wenigstens mal,
entscheiden kann ich mich dann immer noch.

und so gut wie die anderen ist er ohnehin,
wenn, dann macht der/die den stich

konstruktives info-marketing in business-stiefeln …

2 Gedanken zu „biz-boots 09

  1. Hallo Gottfried, tolle Serie!
    Meine Erfahrung zeigt, dass die meisten wissen was sie nicht mehr mögen.
    Daraus etwas wertvolles zu schaffen was sie wollen ist die Kunst.
    „Biete ihnen was sie wollen und danach verkaufe ihnen, was sie wirklich brauchen!“ – alte Verkäufer-Weisheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + three =