Selbstbräuner – mit dem Danish Beauty Award 2014 ausgezeichnet

 

Der PHYTO SUN super soin autobronzant corps Selbstbräuner 150 ml von Sisley

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Zumindest kann man in heimischen Gefilden nicht mehr so gut an seiner knackigen Bräune arbeiten wie noch im Juli. Auch wer frisch aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, hat es gerade schwer, die gesunde Gesichtsfarbe zu erhalten. Moment mal – gesund? Bräune ist nicht unbedingt gesund.. Das stimmt. Bräune ist wirklich nur in Maßen gesund. Die Sonneneinstrahlung tut uns vor allem dann gut, wenn wir unreine oder sensible Haut haben. Mit ein wenig Bräune bekommt jeder einen schönen Teint und einfach eine einheitliche Hautfarbe.

Bräune aus der Tube – längst kein Tabu mehr

Aufgrund der Gefährlichkeit der Sonneneinstrahlung, der Gefahr von Hautkrebs und der beschleunigten Hautalterung greifen seit Jahren viele zur Ersatzbräune aus der Tube, oder aus dem Spray. Models und Stars lassen sich auch gerne mal vom Tanning-Profi vor Events von oben bis unten einsprayen und sehen dann aus wie frisch aus dem Urlaub. Dazu kann man stehen, wie man will – es sieht nämlich nicht immer gut aus und manchmal ist vornehme Blässe die bessere Wahl. Fakt ist, ganz ohne Sommerbräune kann und will der Deutsche im Schnitt einfach nicht auskommen. Wenn man zu wenig Zeit zum Bräunen hat, oder immer dann arbeiten muss, wenn der gelbe Ball mal scheint, dann hilft tatsächlich Selbstbräuner weiter.

Eine Kunst für sich – die Anwendung von Selbstbräunern

Nicht ohne Grund gibt es inzwischen Profis, die perfekte Selbstbräunung mit Sprays anbieten. Selbst bekommt man nämlich eine natürlich aussehende Bräune mithilfe der angebotenen Produkte kaum hin. Meist ist an manchen Stellen zu viel Lotion, an anderen zu wenig. Aber selbst, wenn man dies schafft, so hat die Hautbeschaffenheit auch so ihre Tücken. An manchen Stellen ist sie rauher, dort entstehen dunkle Flecken. Profis raten, vor der Anwendung unter die Dusche zu hüpfen und ein Peeling zu machen. Das scheint alles recht aufwendig zu sein, nicht wahr? Trotzdem muss man sich mal überlegen, wie lange es dauert, bis man eine natürliche gesunde Bräune unter der Sonne erwirbt, das schafft man auch nicht in 1 h. Es ist also alles relativ..

Auf das Produkt kommt es an

Selbstbräuner ist nicht gleich Selbstbräuner. Manche machen eine orange Farbe, manche einen Gelbstich, manche werden tiefbraun. Ausprobieren ist zwar angesagt, aber auch nicht so einfach. Das Ergebnis ist ja immer sichtbar. Manche der Produkte färben sogar ab! Es ist also wirklich Vorsicht angeraten, wenn man sich zum ersten Mal mit einem solchen Produkt behandelt.

Das von diesjährigen Danish Beauty Award ausgezeichnete Produkt nimmt auf all die Probleme, die Selbstbräuner nun mal mit sich bringen, Rücksicht. Die Bräune erscheint hier wie bei den meisten anderen Produkten auch, nach ein paar Stunden. Die Lotion duftet leicht – meist riechen Selbstbräuner unangenehm.. und dieser Geruch kann einem die dekorative Bräune schon arg vermiesen..

Das Produkt spendet der Haut Feuchtigkeit, ist beruhigend, lässt sich leicht verarbeiten und hat einen aromatischen Duft. Die Testerinnen sind vom Bräunungsergebnis begeistert. Das ausgezeichnete Produkt hat daher auch einen Preis von 74 Euro. Vielleicht das passende Geschenk für eine Sonnenfanatikerin, der wir lieber die gesunde Variante nahebringen wollen?

 A.M.

Bildrechte: Amazon.de

Lesen Sie mehr über Beauty-Produkte, die mit dem Danish Beauty Award 2014 ausgezeichnet wurden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ one = eight