Farbenfroher Möhrenmix im Saatband

(akz-o) Knackig, süß – und orange müssen Möhren sein? Nicht immer! Im Trend liegen Sorten in allen Regenbogenfarben – neben dem klassischen Orange gibt es sie mittlerweile in vielen anderen Farben. Eine bunte Kombi aus drei verschiedenen Sorten enthält beispielsweise der neue Möhren-Mix im praktischen Saatband. Reinweiß, knallgelb und dunkelviolett präsentieren sich die erntefrischen, etwa 20 cm langen, schlanken Möhren. Doch sie unterscheiden sich nicht nur in ihrer Farbe stark voneinander, sondern auch in ihrem Geschmack. Das erlaubt eine lustvolle Entdeckungsreise in die Aromavielfalt der Möhren. Die weiße Sorte Snowman ist besonders süß im Geschmack. Die violette Purple Elite dagegen zeichnet sich durch ihr kräftig-würziges Aroma aus. Die gelbe Yellowbunch wiederum findet bei Liebhabern des mild-süßen Möhren-Geschmacks Anklang. Dieser außergewöhnliche Mix ist prima für Familien geeignet, denn jeder kann sich seine Lieblingssorte aussuchen. Aber auch experimentier- und probierfreudige Gärtner werden ihre Freude daran haben. Die glatten Möhren lassen sich leicht putzen und sind damit ideal zum knackigen Frischverzehr, für bunte Salate oder zum Dünsten als Beilagengemüse.

ShireShy / Pixabay

Einfache Aussaat dank praktischem Saatband

Möhrensamen sind sehr fein und daher meist schwer gleichmäßig auszusäen. In dem fünf Meter langen Saatband liegen die Samen der drei Sorten dagegen bereits bunt gemischt im idealen Saat-Abstand und in ordentlicher Reihe zwischen zwei Lagen dünnen Papiers. Das macht die Aussaat besonders leicht und spart das Vereinzeln. So lässt sich der Mix selbst in Balkonkästen oder im kleinen Hochbeet einfach kultivieren. Die Aussaat erfolgt von April bis Juni an einem sonnigen Standort direkt ins Beet oder in den Balkonkasten. Möhren lieben einen tiefgründig gelockerten, nährstoffreichen Boden ohne stauende Nässe. Achten Sie daher im Kasten auf einen ausreichenden Wasserabzug. Schneiden Sie das Saatband in die gewünschte Länge und legen es in etwa 1 bis 2 cm tiefe Rillen. Anschließend leicht mit Erde bedecken, andrücken und gleichmäßig wässern. Das Abdecken mit einem leichten Kulturschutznetz schützt vor dem Eindringen der Möhrenfliege. Bereits nach kurzer Zeit zeigen sich die ersten Blättchen. Die Ernte kann etwa zehn Wochen später erfolgen. Erhältlich im gut sortierten Fachhandel oder im Online-Shop unter www.sperli.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

five × = thirty